Montag, 29. März 2010

Zwei weitere Frühchenquilts …

…sind auf die Reise gegangen, bzw. sind in den Bestand von Helga übergegangen, die als Hostess die Neonatologie im Krankenhaus in Itzehoe betreut. Hier sind, wie versprochen, die Fotos:

11 Frühchenquilt Nr. 17 12 Frühchenquilt Nr. 18

Am vergangenen Wochenende hatten wir von den See-Sternen ein Treffen, und dort wurden Helga 22 Frühchenquilts für Itzehoe übergeben.

Viele Grüße, Gudrun

Kommentare:

  1. Die sind toll geworden! *anstaun*

    Frage: Wie sehen eure Quilts auf der Rückseite aus?

    Lieben Gruß
    von
    Cay

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Cay, vielen Dank! Für die Rückseite kann man einen normalen PW-Stoff nehmen. Aber Flanell ist schöner, weil es schön weich ist. Z.B. kann man günstig Biberbettlaken kaufen, da kriegt man viele Mini-Rückseiten raus. LG, Gudrun

    AntwortenLöschen
  3. ja, Flanell habe ich auch schon geholt :-)

    Was ich aber gerne noch wissen würde: wird bei den Frühchenquilts durch alle Lagen durchgequiltet (also so, dass man die Nähte auch auf dem Flanell sehen kann) oder kommt zwischen Vlies und Flanell noch eine Zwischenlage, damit die "Kuschelseite" schön glatt bleibt?

    AntwortenLöschen
  4. Hi Cay, es wird ganz normal durch alle Lagen gequiltet. die Quiltnähte tun der Kuscheligkeit (was für ein Wort *gg*) keinen Abbruch. LG, Gudrun

    AntwortenLöschen
  5. Okeeeee... vielen Dank :)

    Jetzt muss ich nur noch wieder in die Nähe meiner Nähmaschine kommen können *hibbel*

    AntwortenLöschen
  6. Boaah, bist du fleißig!
    Wie groß ist denn so ein Frühchenquilt? Und quiltest du mit der Maschine oder von Hand?

    LG Rosi

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Rosi,
    ich nehme für die Größe als Richtwert etwa 80x80cm. Kann aber auch Rechteckig werden. Meistens quilte ich mit der Maschiine, weil es schneller geht. LG Gudrun

    AntwortenLöschen